28.08.2014

Landtagswahlkampf Sachsen

NPD warnt vor Ausländer-Gefahrenzone in Leipzig

Holger Szymanski und seine Mannschaft statteten der berüchtigten Leipziger Eisenbahnstraße einen Besuch ab

 Weiterlesen...


27.08.2014 | Artikel kommentieren

Meldungen zur Kandidatur für den NPD-Parteivorsitz sind Hirngespinste

Am heutigen Mittwoch berichteten einige Medien überraschend, Sascha Roßmüller, stellvertretender Landesvorsitzender der NPD in Bayern, solle im Herbst neuer Parteivorsitzender werden. Dies sei während eines Geheimtreffens beschlossen worden und aus Sicherheitskreisen so zu vernehmen. Außerdem solle der amtierende Parteivorsitzende Udo Pastörs erklärt haben, nicht mehr für das Amt kandidieren zu wollen. Diese Meldungen entbehren jeder Grundlage.  Weiterlesen...


26.08.2014

Finanzielle Anreize für Asylbewerber endlich senken!

Während der der Realität offenbar völlig entrückte Brandenburger CDU-Bundestagsabgeordnete Martin Patzelt die Bürger dazu auffordert, Asylbewerber doch bei sich daheim aufzunehmen, schlägt der Städte- und Gemeindebund erneut Alarm.  Weiterlesen...


26.08.2014 | Artikel kommentieren

Rückkehr der Eurokrise mit voller Wucht scheint unausweichlich

An den internationalen Börsen herrscht eine äußerst nervöse Stimmung. „Mir doch egal“, mag man sich denken, wenn man sich für Börsen nicht interessiert. Börsen sind zwar spekulativ, doch sie sind auch ein guter Gradmesser für die wirtschaftliche Entwicklung, die letztendlich alle betrifft: vom Arbeitssuchenden über den Arbeitnehmer bis hin zum kleinen oder mittelständischen Unternehmer. Bei vielen Börsenanalysten ist die Stimmung derzeit sehr eingetrübt. Und das hat seinen Grund.  Weiterlesen...


23.08.2014 | Artikel kommentieren

Wirtschaftsnobelpreisträger bestätigen: der Euro muß weg!

Die NPD weist seit Jahren darauf hin, daß der Verbleib in der Euro-Zone für alle Beteiligten auf die Dauer gerechnet ein großes Risiko ist. Der Euro war von Anfang an eine Fehlkonstruktion, in dessen Folge einige Staaten übermäßig belastet, andere Staaten wiederum in die Abhängigkeit von Finanzspritzen getrieben werden.  Weiterlesen...


22.08.2014 | Artikel kommentieren

NPD Sachsen vor Wiedereinzug – Kanzlerin Merkel irritiert

Nach aktuellen Umfragen liegt die NPD in Sachsen bei 5 Prozent und steht damit – besonders zur Überraschung der Roten und Grünen – vor dem zweiten Wiedereinzug in den Sächsischen Landtag. Am gestrigen Donnerstag konnten die sächsischen Wahlkämpfer in Begleitung des Spitzenkandidaten Holger Szymanski und des Parteivorsitzenden Udo Pastörs eine Veranstaltung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Stanislaw Tillich nutzen, um sich und ihre politischen Forderungen an den Wähler zu bringen.
 Weiterlesen...


21.08.2014 | Artikel kommentieren

Wahlkampf in Sachsen

Der PLATZHIRSCH markiert sein Revier!

Pyro-Aktion in Leipzig-Gohlis: NPD und JN sperrten Standort der geplanten Ahmadiyya-Moschee ab

Gestern abend sperrten Aktivisten der NPD und der Jungen Nationaldemokraten (JN) die Brache an der Georg-Schumann-/Ecke Bleichertstraße im Leipziger Stadtteil Gohlis ab. Auf diesem Baugrundstück soll eine Moschee der islamischen Ahmadiyya-Gemeinde mit zwei Minaretten errichtet werden. Eine endgültige Baugenehmigung wurde allerdings noch nicht erteilt.
 Weiterlesen...


21.08.2014 | Artikel kommentieren

5% in aktueller Umfrage: NPD vor dem Wiedereinzug in den Landtag

30.000 Erstwähleranschreiben werden für zusätzlichen Rückenwind sorgen

Nach einer heute veröffentlichten Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen für das ZDF-Politbarometer käme die NPD bei der Landtagswahl auf 5 Prozent und würde damit zum dritten Mal in Folge in den Sächsischen Landtag einziehen.  Weiterlesen...


21.08.2014 | Artikel kommentieren

Udo Pastörs zeigt Grüne an – Grüne täuschen Straftat vor

Laut einer DPA-Meldung vom 20.08.2014 hat die Leiterin des "Bürgerbüros" der Grünen in Schwarzenberg, Frau Ulrike Kahl, Strafanzeige gegen den NPD-Parteivorsitzenden Udo Pastörs wegen "Hausfriedensbruch" gestellt. Frau Kahl behauptet den Berichten zufolge wahrheitswidrig, Pastörs habe: 1. rechtswidrig das öffentlich zugängliche Wahlbüro der Landtagsabgeordneten der Grünen, Frau Annekathrin Giegengack, betreten. 2. trotz Aufforderung die Räumlichkeit nicht verlassen bzw. sich geweigert, diese zu verlassen. Nach Kenntnisnahme dieses dreisten Rechtsmissbrauchs hat Udo Pastörs sogleich Strafantrag gem. §§ 145d, 164 StGB und aller weiterer in Frage kommender Gesichtspunkte erstattet.  Weiterlesen...


19.08.2014 | Artikel kommentieren

Keine Sanktionen gegen Rußland!

Zum Ukraine-Konflikt verabschiedete das Europäische Parlament am 17. Juli 2014 eine Resolution, mit der die Vorbereitung weiterer Sanktionen auf „dem wirtschaftlichem, finanziellen und dem Energiesektor“ begrüßt wurden. Anders als die AfD-Europaparlamentarier Bernd Lucke, Hans-Olaf Henkel, Bernd Kölmel und Joachim Starbatty lehnte der NPD-Europaabgeordnete Udo Voigt diese Resolution ab  Weiterlesen...


19.08.2014 | Artikel kommentieren

EU-Flüchtlingspolitik führt zu illegaler Einwanderung auf Rekordniveau

In ihrem „Jahresbericht 2013“ hat die Bundespolizei alarmierende Zahlen präsentiert. Die Zahl der „unerlaubt Einreisenden“, also der illegalen Zuwanderer, hat sich im Vergleich zum Vorjahr um 27 Prozent erhöht.  Weiterlesen...


18.08.2014 | Artikel kommentieren

Unser Film zur Landtagswahl in Brandenburg

Der Werbefilm zur Brandenburger Landtagswahl ist fertig. Viel Spaß beim anschauen und am 14. September daran denken: Schlaue Füchse wählen NPD.  Weiterlesen...


18.08.2014 | Artikel kommentieren

NPD bestrahlt in einer weiteren Aktion symbolische Orte in Leipzig

Mit dem Beamer gegen Moscheebau und Islamisierung

Nach ihren Beamer-Aktionen in Chemnitz und Dresden war die Wahlkampfmannschaft der NPD nun in Leipzig unterwegs, um ein Zeichen gegen die zunehmende Islamisierung und den geplanten Bau von Minarett-Moscheen in der Messestadt zu setzen.  Weiterlesen...


15.08.2014 | Artikel kommentieren

NPD „erleuchtet“ Chemnitz und Dresden

Beamer-Aktionen an „Nischel“, Frauenkirche und Landtag sorgten erneut für Aufsehen  Weiterlesen...


13.08.2014 | Artikel kommentieren

Irakische Flüchtlinge sollten in kulturell ähnlichen Nachbarländern Zuflucht finden

Angesichts der zunehmenden Massaker von Islamisten der Organisation „Islamischer Staat“ (IS) sind tausende Menschen im Irak auf der Flucht. Besonders betroffen sind Christen und kurdische Jesiden.  Weiterlesen...